Schikurs im Werfenweng

Die Redaktion wünscht Ihnen einen lustigen Fasching 2012


Im Werfenweng am Übungshang, do wird’s einer Anfängerin ganz Angst und Bang, net zwengs der Plog im ersten Kurs, sondern weil sie plötzlich dringend muaß,
und auf ihr dementsprendes Bitten, moant der Schilehrer es sei no weit zur nächsten Hüttn und sie soll´s  sie halt net ziehrn und soll ihr Glück im Wald probieren.
Sie hat`s pressiert drum fohrt sie glei, a Stückerl in den Wald tuat ei. Stellt Steck`n hin, ziagt d`Hos`n runter und fongt zum Pletschern an schei munter.
Doch in der Eile hat`s vergessen dass  Sie no in die Schi ist gweasn und mitten drin do wird`s glei hie`do fòngen`s plötzlich z`fahr`n an die „Schie“.
Bis sie kapiert was mit ihr gscheg`n is scho mitt`n auf der Pist`n gwein. In der Hocke mit`n blanken Arsch saust`s bös obi in den gfror`nen Harsch.
Sie hat sie`s Hinterteil a so zerschund`n do hast koa bisserl Haut mehr g´fund`n. Im Krankenhaus in Schwarzach drunt´n do hat´s der Doktor doann vabund´n und wia´s a do so zsammenblickt do gibt er Ihr an Rotschlog mit.


„Beim Biseln solln`s tuan´s ma den G`fall`n in Zukunft ihre Schi abschnall`n. "


Die Hoamfahrt, de woar  net so schen, die verbringt`s im Autobus in steh`n und a poor Toag drauf do kiommt`s no schlimmer da huckt`s im ambulanten Wartezimmer.

Ihr Verband soll doch, so hätt sie`s gern, da untenrumm amol gewechselt wer`n.

A Mau(Mann) sitzt a no in der Eck`n, den Arm in Gips mit an Hackersteck`n. Bei der Warterei, die endlos dauert fallt ihr etwas ein, ob`s net inzwischen mit dem Maun an kloan Ratsch anfangen kann.
Und unter`n anderen hots`n a gfrogt, warum das er den Arm in Gips rum trogt.“
„Jo“ sogt er, der Armbruch is scho bled wann i eahna`s  sog dann glauben`s es net.

Es passiert, die G`schicht woahr eng beim Schifahr`n drein in Werfenweng. Vor a poor Toag war i dann durt und muaß ganz dringend auf an O()rt und weil koa Hütt`n weit und breit I a schoa nemma recht füll Zeit und soviel Leut auf der Pist`n woran, jetzt bin i hoalt in Wold neing`foahrn und wiar i durt ste`h an an Bam do kiombt doch, des wernd`s net glau`b`n , an an mir vorbei aus dem Gebüsch , a Frau mit nacktem Arsch rauzischt, do hob i so vül locha miass`n des Büdl woar jo doch zum schiaß`n bloß oans hob i holt net bedacht, i hob vorher net die Schi aufg´mocht Und wiar i mi so vom loch`n biag, vom brusten foast ka Luft mehr kriag ,do fangen d`Schi zan lauf`n an und i häng am nächste`n Bam scho daun.
Die Kollission war ziemlich grob und desweg`n a mei Arm glei ob.
„Ja was`s net alles gibt, sogt do die Frau, i woaß des leider zu genau.

"Beim Biseln soll´s  tuans man an G´fall`n in Zukunft ihre Schi abschnall`n."

Zurück