70. Geburtstag Johann Herowitsch

Fotos

Johann Herowitsch wurde am 14. 6. 1947 in Rohrbach als zweites von vier Kindern geboren und verbrachte in seiner Heimatgemeinde eine schöne und abwechslungsreiche Kindheit und Jugend. 
Nach der Grundschule erlernte er in Neudörfl das Handwerk des Installateurs, legte die Gesellenprüfung ab und lernte bald darauf seine Frau Monika aus Marz kennen. Im Jahr 1968 wurde Hochzeit gefeiert, bald darauf Sohn Hans und Tochter Monika geboren. Seine Frau, seine beiden Kinder und seine zwei sehr lieben Enkelkinder sind die erste – und wohl auch die größte – Liebe im Leben von Johann Herowitsch. 

 

Mit Fleiß zum HTL-Lehrer

Seine zweite Liebe gilt seinem Beruf, in dem er eine erstaunliche Karriere gemacht hat. Zunächst als Schichtleiter bei der Firma Wienerberger in Marz beschäftigt, absolvierte der junge Johann berufsbegleitend die Werkmeisterprüfung, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Bloß – kaum hatte er die Prüfung abgelegt, wurde der Betriebsstandort in Marz geschlossen. Anstatt jedoch wie angeboten mit Sack und Pack ins Schwesternwerk nach Laa/Thaya zu übersiedeln, sagte sich der ehrgeizige junge Mann: "Jetzt habe ich so lange gelernt, jetzt lerne ich weiter!" und machte kurzerhand auch noch die Meisterprüfung im Schlossergewerbe. Und dem nicht genug, absolvierte er anschließend die Lehramtsprüfung für berufsbildende mittlere und höhere Schulen, und das mit Auszeichnung. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2007 war Herowitsch dann als HTL-Lehrer in Eisenstadt tätig.

34 Jahre FF-Kommandant

Die dritte große Leidenschaft von Johann Herowitsch gilt der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Marz, der er 1974 beigetreten ist, 34 Jahre lang als Ortsfeuerwehrkommandant vorstand und auch heute noch angehört. "Der freiwillige Dienst am Nächsten ist für mich zur Berufung geworden", so der Jubilar, der sich an viele schöne und auch traurige Ereignisse aus seiner langen Einsatztätigkeit zurückerinnert.

Zurück