Halbtagesausflug - Seniorenbund Marz - Eisenstadt

Fotos

Begonnen wurde mit der Besichtigung und Führung der Bergkirche mit dem renovierten Kalvarienberg. Die Kalvarienbergkirche verdankt ihre Erbauung der Fürstenfamilie Esterhazy. Fürst Paul Esterhazy ließ auch den Kalvarienberg, nach dem Vorbild eines künstlich angelegten Berges mit Nischen und Gängen in Maria Lanzendorf, erbauen. Ursprünglich zählte der Kalvarienberg 33 Stationen. Heute sind noch 24 Stationen erhalten, welche in den letzten Jahren aufwendig renoviert wurden. In einem Raum der Bergkirche befindet sich die Begräbnisstätte von Joseph Haydn und dem Hofkapellmeister der Esterhazys. Bei den Esterhazy - Stallungen konnte die Ausstellung "Bewegte Geschichte auf zwei Rädern" besichtigt werden. Diese einzigartige und umfangreiche Sammlung von "Drateseln" erlaubte einen weiten zurückblickenden Blick in die 200jährige Geschichte des Fahrrades. 

Der Höhepunkt war die Besichtigung mit Führung des Schlosses Esterhazy. Neben dem bekannten Haydnsaal und anderen Prunksälen konnte man verschiedenste Privaträume des Fürstengeschlechtes beisichtigen und einen Einblick in das damalige fürstliche Leben  gewinnen. 

Der Abschluss dieses interessanten Nachmittags wurde beim Heurigen Lichtscheidl in St. Georgen gefeiert.  

Seniorenbundobmann Ewald Widder

Zurück