Frühlingsfest der Volkschule Marz

Volksschulkinder begrüßen den Fühling mit Liedern ,Gedichten und Theaterstücken

Eröffnung des „fabelhaften“ Naturprojektes und Frühlingsfest der Volksschule Marz

Am Freitag, 23. März gab es in der Gemeinde Marz doppelten Grund zu feiern: Der „Fabelpfad Marz“ – ein Projekt, das das Thema Natur und Literatur verbindet und für die Kinder aufbereitet, wurde eröffnet, und die Kinder der Volksschule mit ihrem Lehrkörper luden zum Frühlingsfest in die Schule. Zahlreiche Marzerinnen und Marzer sowie Gäste aus der Umgebung folgten der Einladung.

Begonnen hat das Fest um 15.00 Uhr mit der Eröffnung des Fabelpfades durch DI Gerald Hüller. Zahlreiche Gäste, unter ihnen auch viele Ehrengäste – wie LAbg. Bgm. Ingrid Salamon, die Kinderbuchautorin Jutta Treiber, die ortsansässige Künstlerin Petra Neulinger, Volksschuldirektorin Hermine Steiner sowie die Initiatoren des Pfades, August Haiden, Obmann des ansässigen Tourismusverbandes, und die Verlegerin Vera Sebauer freuten sich über die gelungene Realisierung des Projektes. Der Pfad zeigt entlang des Marzerbaches bis zur Volksschule als Freiluftgalerie 12 Transparente bedruckt mit Bildern und Texten der renommierten österreichischen Kinderbuch-AutorInnen und IllustratorInnen: Erwin Moser, Heinz Janisch, Helga Bansch, Jutta Treiber und Petra Neulinger. „Der „Fabelpfad Marz“ will Kindern im Kindergarten- und Volksschulalter die „fabelhafte“ Natur- und Fantasiewelt näherbringen“, erklärte Vera Sebauer die Idee hinter dem Projekt. Durch eine Plattform, die über den Marzerbach errichtet wurde, wird auch eine Verbindung zwischen Volksschule und Alte Au geschaffen. „So kann dieser Naturraum in Zukunft in den Unterricht eingebunden und von den SchülerInnen auch als Schulweg genützt werden,“ ist Volksschuldirektorin Hermine Steiner von dem zusätzlichen Nutzen des Pfades begeistert.

Nach der Eröffnung „wanderten“ die zahlreich gekommenen Gäste aus Nah und Fern entlang des Fabelweges über die neue Plattform zur Volksschule. Dort beeindruckten die Kinder der ersten und zweiten Klasse Volksschule mit den einstudierten Theaterstücken der burgenländischen Kinderbuchautoren und lustigen Frühlings- bzw. Osterliedern. Bei Kaffee, Kuchen und Aufstrichbroten, vorbereitet von den Eltern der Kinder der zweiten Klasse, unterhielten sich die BesucherInnen bis in die Abendstunden.

Mag. Martina Landl Obfrau Elternverein Marz



Link zur Fotogalerie

Zurück