Ausflugsfahrt Seniorenbund Marz

Bei prachtvollem Herbstwetter organisierte der Seniorenbund Ortsgruppe Marz einen Ausflug nach Rohrau und Umgebung. Nach einer Führung durch Josef Haydns Geburtshaus und interessanten Erzählungen über das Leben dieses großartigen Musikers und seines Bruders Michael, ging es zur Gemäldegalerie in Schloss Rohrau, dem Stammsitz der Adelsfamilie Harrach. Diese einzigartige Sammlung an Gemälden und prachtvollem Mobiliar gehört zu den bedeutendsten Privatsammlungen der Welt.

Die Heimreise führte über Kaisersteinbruch, einem geschichtsträchtigen Ort. Zahlreiche Steinbrüche und bedeutende italienische Steinmetzfamilien bestimmten viele Jahrhunderte das Leben der Menschen in dieser Gegend und das Leithagebirge. Im 20. Jahrhundert wurde dieser Ort zu einem Gefangenen- und Aufenthaltslager für politische Häftlinge und in weiterer Folge zu einem Kasernenstandort und Truppenübungsplatz des österreichischen Bundesheeres.

Eine Überraschung für die zahlreichen Teilnehmer war sicherlich der Besuch und die Besichtigung sowie die Möglichkeit einiger Abschläge im Golfclub in Donnerskirchen.

Der Abschluss fand bei fröhlicher Stimmung, guten Wein und Heurigenschmankerln im „Check In“ in Donnerskirchen  statt.

Obmann Seniorenbund Marz  Ewald Widder

 

Familie

Haydn hatte insgesamt 12 Geschwister, aber 6 davon starben schon als Kinder. Die ganze Familie war recht musikalisch. Der Vater Mathias Haydn spielte Harfe. Josephs Bruder Michael wurde auch Komponist. Er übernahm nach Mozart (1781) die Stelle des "Hofmusicus" beim Fürsterzbischof von Salzburg.

Ein Onkel holte den sehr musikalischen Joseph zu sich, und brachte ihm das Geigen- und Klavierspiel bei. Mit acht Jahren verließ der Bub seine Familie und kam als Sängerknabe nach St. Stephan in Wien.

 

Zurück