Aktives Dorfleben in Marz

Christbaumabholaktion der ÖVP Marz 2021

Fotos

 

Bereits zum  7. Mal organisierte die ÖVP Marz die Christbaumabholaktion. Am 09. Jänner wurden bei frostigen Temperaturen mit vier Traktoren und einem engagierten Helferteam die ausgedienten Christbäume eingesammelt und in die Sammelstelle der Gemeinde Marz gebracht. 

Ein herzliches Dankeschön den Traktorfahrern Johann Braunrath, Alois Lehrner, Wolfgang Strodl und Michael Thaller sowie den Helfern GV Ing. Franz Buchinger, GR Rudi Kern, GR Ing. Alexander Ivancsich, GR Alexander Ochs, Anton Steiner,  Heinz Klawatsch, Josef Giefing, Gerald Zachs und den JVP-Mitgliedern Lukas Kern, Michael Piller und Christoph Zachs.

Sternsingeraktion 2021

Mehr Fotos und Infos  http://www.pfarre-marz.at/aktuelles/

Fulminantes Spendenergebnis bei der Sternsingeraktion 2021 in 

2020 war kein einfaches Jahr. Es hat vielen Menschen sehr viel abverlangt, und oft waren wir gezwungen,

auf Dinge, Personen, Gewohnheiten, Traditionen, die uns lieb sind, zu verzichten. 

Doch auf die Sternsingeraktion in Marz wollten Pfarrer Mag. Josef M. Giefing und Organisatorin Maria Zachs nicht verzichten. „Uns war es ein Anliegen, den Segen und die Weihnachtsbotschaft gerade in dieser schwierigen Zeit zu den Menschen zu bringen.“ 

So waren am 2. Jänner 2021 mit Abstand und Maske, aber mit viel Freude und Herzlichkeit44 Kinder in elf Gruppen unterwegs und haben viele Menschen mit ihren Segenswünschen erfreut. 

Das Engagement aller Beteiligten wurde mehr als belohnt. Die besuchten Menschen haben nicht nur ihre Türen geöffnet sondern auch ihre Herzen und ein unglaubliches Spendenergebnis von € 6.601,59 ermöglicht. 

Ein großes Dankeschön allen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und damit das Leben vieler Menschen in Südindien verbessern.

Marz aktuell Jahresrückblick 2020

ÖVP Frauen Weihnachtskerze 2020

otos

https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-12/papst-franziskus-angelus-pandemie-corona-weihnachtslicht-advent.html

Weihnachtszeit

Spürst du die Stille, die uns umgibt, im Herz etwas Wärme, die man ja so liebt. Man spaziert in den Wald um alleine zu sein, und geht dann in sich, plötzlich fühlt man sich rein.Doch was ist passiert, dass dies geschah, was war mit den Gedanken, wem waren sie nah?Sind es Erinnerungen die einen verwirren, oder langjährige Träume die stets umher irren?Nein, es ist Weihnacht, das schmerzvoll-schönste Fest, da störende Verhältnis, das feuchte Augen aufkommen lässt. Entweder man genießt es und klebt es voll aus oder versinkt im Gefühlsabgrund und möchte nur raus.Ein Christbaum mit Kerzen, dazu wohltuende Töne, gespickt mit dem Lachen von Töchtern und Söhnen,. Das öffnet die Grenzen, zu einer friedvollen Nacht, die einen beschützt, mit ihrer endlosen Macht.Doch nichts ist allgegenwärtig, das Leben zieht weiter, mit Krankheit, Tod und Tragik wird der Schmerz immer breiter. Und steht man allein da, im Inneren ganz leer, dann fragt man sich schon- „Ist das Leben fair“?

Ja das ist Weihnacht, die Zeit zum Beraten, mit Geist und Verstand lassen sich setzen oft Taten. Doch ist die Zusammenführung, nicht mehr zu lenken, dann sollten wir trotz allem, intensiv an VIELE denken.


A Weihnacht wie´s früher war Teil 2

Fotos

Besinnlich ist es dies Jahr 2020. Wir alle haben auf einmal viel Zeit, ungewollt, aber eben doch....So spazieren wir durch den Advent, gemächlich und verunsichert. Zum Innehalten gezwungen, lassen wir uns langsam darauf ein. Das Tempo einmal rausnehmen und das Gute zu sehen. Adventstimmung der anderen Art. Stille Gefühle, wohin man schaut. 

Aber es fehlt soooo Vieles.  In meinen Bildern will ich euch verführen in unsere wunderbaren Traditionen und Brauchtümer.

Heuer einmal anders!   

Es wird - Beiben odere werden sie gesund !

A Weihnacht wie´s früher war

Fotos

Advent - Weihnachten - Silvester bis 2015 

https://www.youtube.com/watch?v=PyEVuLBtI5A

 

Draußen am Fenster, die Flocken im Wind,
I möcht gern dahoam sein, wär gern wieder Kind,
Möcht Großvater zuhörn, wie er G'schichten erzählt,
Vom Christkind das herblickt, vom Himmel auf d'Welt.

 

A Weihnacht wie's früher war, an Christbaum mit Engelhaar,
Mit am Kripperl an Stern, ja des hätt i so gern.

 

A Weihnacht wie's früher war, so friedlich so wunderbar,
So seelig so froh, des wünsch i mir so.

 

Am Heiligen Abend war'n wir beinand, mit Vater und Mutter
Im festlichen G'wand, da hat drüben im Stüberl a Glockerl hell gläut,
Der Baum voller Wunder, war für uns bereit.